Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.



Newsletter der Rechtsanwaltskammer Düsseldorf
08.06.2021



OLG-Präsident bestätigt Relevanz der Anwaltschaft in der Pandemie 

Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte hatten – anders als die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Justiz – nicht die Möglichkeit, sich priorisiert in einem Impfzentrum gegen Corona impfen zu lassen. Diese Entscheidung des MAGS hat bei den Mitgliedern der Rechtsanwaltskammer Düsseldorf zu einer großen Verärgerung geführt. Rechtsanwältin Leonora Holling (Präsidentin der Rechtsanwaltskammer) hat sich deshalb in einem Telefongespräch mit dem Präsidenten des Oberlandesgerichts Dr. Werner Richter ausgetauscht. Ziel des Gespräches war es, eine Verschlechterung des Klimas zwischen Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten auf der einen Seite und der Justiz auf der anderen Seite wegen der zuvor genannten Ungleichbehandlung entgegenzuwirken. In seinem Schreiben vom 31.05.2021 bestätigt Präsident Dr. Richter im Anschluss an dieses Telefonat, dass Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte genauso relevant sind wie Richterinnen und Richter. Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte sicherten gerade in diesen schwierigen Zeiten den Zugang der Bürger zum Recht. Weiter sichert Präsident Dr. Richter zu, dass die zum Schutz aller Verfahrensbeteiligten getroffenen Maßnahmen in den Gerichten aufrecht erhalten bleiben. Am Ende seines Schreibens bekräftigt Präsident Dr. Richter, dass er sich der vertrauensvollen Zusammenarbeit mit der Rechtsanwaltskammer Düsseldorf weiterhin verpflichtet fühle. Sie sei Ausdruck des seit vielen Jahren bestehenden sehr guten Verhältnisses zwischen Anwaltschaft und Gerichten im Bezirk des Oberlandesgerichts Düsseldorf. Das vollständige Schreiben des OLG-Präsidenten Dr. Werner Richter finden Sie hier.
_________________________________________________________________________________________________
Erinnerung an die 3. Corona-Umfrage der BRAK 

In unserem Newsletter vom 01.06.2021 hatten wir Sie gebeten, an der 3. Corona-Umfrage der BRAK teilzunehmen. Bisher haben erst wenige Mitglieder von der Möglichkeit Gebrauch gemacht. Wir möchten deshalb an die Teilnahme an der Umfrage erinnern. Die Umfrage ist bis zum 14.06.2021 online. Die Umfrage finden Sie hier. _________________________________________________________________________________________________
Erschwerte Anreise zum Arbeitsgericht Wesel

Die Stadt Wesel hat angekündigt, im Bereich des Arbeitsgerichts Wesel umfangreiche Straßen- und Kanalbauarbeiten durchzuführen. Diese sollen am 07.06.2021 beginnen und mindestens 18 Monate andauern. Es ist damit zu rechnen, dass es zu Verkehrsbehinderungen und zu einer weiteren Verknappung des Parkraumes kommt. Daher bittet das Arbeitsgericht Wesel Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte, dies bei der Anreise mit dem Kfz zu berücksichtigen. Der Zugang zum Arbeitsgericht Wesel ist selbstverständlich weiterhin sichergestellt.
_________________________________________________________________________________________________


Wenn Sie diese E-Mail (an: s.meyer@rak-dus.de) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

 

Rechtsanwaltskammer Düsseldorf
Hauptgeschäftsführer RA Thiemo Jeck
Freiligrathstraße 25
40479 Düsseldorf
Deutschland

+49 211-495020
newsletter@rak-dus.de